Masterstudienschwerpunkt „Osteuropäische Studien mit Praxisbezug"

Ab dem Wintersemester 2018/19 kann an der Ruhr-Universität in Zusammenarbeit mit dem Osteuropa-Kolleg NRW der neue Schwerpunkt „Osteuropastudien mit Praxisbezug“ im Master-Studiengang (M.A.) studiert werden.

Die wissenschaftliche Ausbildung im Schwerpunkt „Osteuropastudien mit Praxisbezug“ erfolgt in den Osteuropafächern der Ruhr-Universität Bochum (Osteuropäische Geschichte, Russische Kultur und Slavistik). Universitätsstudium und Berufspraxis greifen ineinander.

Zentraler Bestandteil der Ausbildung ist das einsemestrige Praxismodul. Das Praxismodul ist kein Praktikum, sondern eine Ausbildung. Dieser 5-monatige Studienabschnitt vermittelt Berufswissen in den Partnerinstitutionen des Osteuropa-Kollegs und öffnet somit besondere Zugänge zum Arbeitsmarkt.

Im Praxismodul erwerben Sie Grundkenntnisse im Bereich

  • der PR- und Öffentlichkeitsarbeit
  • der Museumspädagogik
  • der Digitalisierung von Wissensinhalten
  • der Planung von Ausstellungen

Außerdem entwickeln Sie Leitideen für interdisziplinäre Projekte, führen Literatur-und Materialrecherchen durch und lernen mit fachspezifischen Dokumentationen zu arbeiten.

Voraussetzung: Abgeschlossenes B.A.-Studium mit Schwerpunkt in Osteuropastudien
Für die Teilnahme an dem Vorbereitungsmodul und dem Praxismodul werden Sprachkenntnisse in mindestens einer osteuropäischen Sprache vorausgesetzt.

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der bisherigen Studienleistungen
  • Name eines möglichen Referenzgebers oder einer möglichen Referenzgeberin

Bewerbung per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an Frau Olena Petrenko
Telefonnummer für Rückfragen: 0234 / 32-29452

Aktuelle Vernstaltungen des Studienschwerpunkts

Ruhr-Universität-Bochum