08. - 26.09.2021

Kino Black Box im Filmmuseum Düsseldorf

Schulstrasse 4

40213 Düsseldorf

Die Erweiterung der Grenzen. Filmreihe zum 100. Geburtstag von Stanisław Lem

Stanisław Lem, der polnische Schriftsteller und Philosoph, gehört zu den bekanntesten Meistern der Science-Fiction-Literatur. Seine ersten Romane aus den 1950er- und 1960er-Jahren, wie Die Astronauten, Gast im Weltraum oder Solaris sowie seine Erzählungen, zusammengefasst unter dem Titel Sterntagebücher, sind geprägt von futuristischen Visionen. Der Autor war vor allem an der Entwicklung von Wissenschaft und Fortschritt sowie dem Verhältnis von Mensch und Technologie interessiert. In seinen Büchern thematisierte er das Internet, Künstliche Intelligenz, Transhumanismus, biologische Optimierung und Gentechnik, lange bevor diese zum Alltag des 21. Jahrhunderts gehören. Zugleich warfen seine futuristischen Geschichten ethische, politische, psychologische und soziologische Fragen auf.

Stanisław Lems literarisches Werk umfasst zahlreiche Science-Fiction-Romane und Detektivgeschichten, Essays über Zukunftsforschung und Philosophie, Briefe, Drehbücher zu Hörspielen, Fernsehsendungen und Filmen sowie Vor- und Nachworte zu Werken anderer Autor*innen, u.a. der Brüder Strugazki und Philip K. Dick. Lems Bücher wurden in über vierzig Sprachen übersetzt, die Gesamtauflage seiner Werke übersteigt 30 Millionen Exemplare. Stanisław Lem wurde am 12.09.1921 im polnischen Lwów (heute Lviv in der Ukraine) geboren. Er lebte bis zu seinem Tod am 27. März 2006 in Krakau.
Das Kino fand in Lems Texten große Inspiration. Die Reihe präsentiert eine Auswahl internationaler Filmwerke, bei denen seine Romane und Erzählungen als Vorlage dienten: 

Mittwoch, 08.09.2021, 20.00 Uhr
SOLARIS von Andrej Tarkowskij, UdSSR 1972, 167 min, OmU, FSK 12

Sonntag, 12.09.2021, ab 17.30 Uhr
Szpital przemienienia/  Das Hospital der Verklärung von Edward Żebrowski
PL 1979, 90 min, OmU, ab 18 Jh.,
Przekładaniec/ Organitäten (Existieren Sie, Mr. Johns?) von Andrzej Wajda
PL 1968, 35 min, OmU, ab 18 Jh.

Samstag, 18.09.2021, 20.30 Uhr
IKARIE XB 1 von Jindrich Polák, CH 1963, 88 min, OmeU, ab 18

Sonntag, 26.09.2021, 17:30 Uhr
DER KONGRESS von Ari Folman, IL∙F∙D∙BE∙PL 2013, 123 min, OmU, FSK 12

 

Weitere Informationen >>